Werbung Stick2Bike.de

Beiträge von R. aus K.

    Komm mal her, dann zeig ichs Dir :D


    Lohnen tut sich das nicht wirklich. Ich habe damit angefangen, da ich Anfangs der Saison im Monat rund 3-4 Sätez Reifen im Haushalt habe wechseln müssen und dies dann genau aus den gleichen Gedankengängen getan wie Du. Man ist zeitlich unabhängig und es macht auch Spass. Zudem putz ich dann auch immer an den Kanten und Ecken, an denen ich ansonsten nicht dran komm.


    Ist ja nur eine einmal Investition und frisst danach kein Brot mehr. Ich gebe soviel Geld für das Hobby aus, da spielt das keine Rolle mehr, hat aber positiven Einfluss.

    Ich habe das GP 503, entspricht in etwa dem Hama. Wobei angeblich bei dem GP 503 der Abdrücker etwas grösser sein soll und den Reifen mehr schont. Das ist aber egal, wenn man den Reifen nicht weiterverwenden möchte. Für die Rennstrecke macht es aber widerum Sinn, da man dort öfter mal so umzieht. bei GP-Reifen.com gibt es das Gerät unlackiert für einen etwas günstigeren Preis.


    Das Wechseln selber ist recht easy, wenn man es mal gezeigt bekommt :D Ist aber keine Zauberei und sehr schnell zu lernen.


    Auswuchten würde ich auf jeden Fall. Unwucht über 30g ist selbst an der Hinterachse deutlich spürbar. Darunter ist es zwar nicht spürbar, aber ich wuchte trotzdem sehr genau.
    Vorne wird immer gewuchtet.


    Du benötigst neben dem Gerät auch einen Wuchtbock, Auswuchtgewichte, ein Montiereisen, Montierpase oder Spüli als Gleitmittel und Ventile, bzw Ventileinsätze. Ich tausche die Ventile bzw. die Einsätze jedes mal, jedes Dritte mal reicht aber auch. DEshalb benötigst Du noch einen Ventilausdreher und ggf einen Ventileinzieher. Dazu ist ein Kunststoffspachtel zum Entfernen von den Auswuchtgewichten auch empfehlenswert, denn damit zerkratzt man die Felgen nicht.

    und irgendwie nen bissl vage. Ich bin bei solchen Aussagen immer vorsichtig. Man will ja nicht irgendwas schlechter reden, als es ist. Aber auch nicht besser. Da bei mir ein Reifen eh nicht lange hält, fahre ich den jetzt runter und dann schauen wir weiter, was danach kommt.

    ich bin der Meinung, dass man die kulante Haltung der Hersteller in so einem Fall nicht überstrapazieren soll. Also entweder relativ schnell umtauschen oder sein lassen. Ich lass das sein. Der eine Vorderreifen macht den Kohl nicht fett.

    Meines Wissens werden die Reifen ohne Rücksicht auf den Zustand erstattet. Allerdings sollte man für den Reifen eine Rechnung bzw. Quittung vorweisen. Zumindest habe ich die Info so erhalten.


    Ist mir aber egal, ich fahr den Reifen weiter.